Mit welcher Haltung gehe ich auf Menschen zu, die mit Problemen zu mir kommen?

Wie kann ich ihr eigentliches Anliegen zur Sprache bringen und mit ihnen eine Lösung erarbeiten, die alle weiterbringt?

 

Wie führe ich Problemgespräche deeskalierend und bringe konstruktiv und problemorientiert das Wesentliche zur Sprache?

Seminar 

„Gesprächsführung in Krisen“

 

Referentin: Sabine Brix

Dipl.-Pädagogin, Systemische Therapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Beratung (DGSF), Lehrtherapeutin für systemische Therapie (DGSF), Systemische Supervisorin, Coach und Organisationsberaterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)

 

Montag, 7. Mai

14.00-20.30 Uhr

KHG Ingolstadt, Bergbräustraße 3

 

Leitung: Oswald Meyer, Hochschulseelsorger

 

Kursdauer: 360 Minuten + 30 Minuten Pause (14.00-20.30 Uhr)

Gerne laden wir Sie in den Pausen zu Getränken und einem Imbiss ein.

 

Themen:

·         Grundhaltungen für ein konstruktives Gespräch in Krisensituationen

·         Methoden der konstruktiven Gesprächsführung

·         Praktische Übungen an mitgebrachten Fällen

 

Der Kurs besteht aus einer theoretischen Einführung in die Gesprächsführung mit systemischem und gesprächspsychotherapeutischem Schwerpunkt, der Darstellung und Einübung einer Auswahl an Methoden zur konstruktiven Gesprächsführung und praktischen Übungen anhand konkreter Fallbeispiele.

 

Lernziel:

Grundhaltungen für ein konstruktives Gespräch reflektieren und einnehmen können

Grundlegende Methoden der Gesprächsführung kennen und anwenden können

Anliegen eines Gesprächpartners erkennen und darauf angemessen reagieren können

 

Eingeladen sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der THI und WFI:

Promovierende, Lehrende, wissenschaftsunterstützendes und wissenschaftliches Personal

 

Anmeldung bis 25. April unter:

info@khg-ingolstadt.de

Die Anzahl der Teilnehmenden ist beschränkt.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos.

 

Es ist nur die Anmeldung für das gesamte Seminar möglich, nicht für einzelne Abschnitte.

 

 

Für Promovierende der Katholischen Universität:

Für diese Veranstaltung besteht eine Kooperation mit der Hochschuldidaktik/ProfiLehrePlus: 

Die Veranstaltung wird mit 4 AE im Bereich E für das Zertifikat Hochschullehre Bayern anerkannt. 

Weitere Informationen zum Zertifikat unter http://www.ku.de/hochschuldidaktik/zertifikat/