Wenn man die Vernunft verdächtigt,

wird auch der Glaube verfälscht.

Papst Benedikt XVI / Josepf Ratzinger (*1927)

 

Die Vernunft entdeckt Gott als Geheimnis, das dem Verstand vielleicht dunkel erscheint. Doch das liegt nicht daran, dass im Geheimnis das Licht der Vernunft fehlt, sondern weil es in Überfülle in ihm ist - so wie die Sonne als Quelle des Lichts das Auge blendet.

Glaube blockiert die Vernunft nicht, sondern spornt zum Suchen an. Er bietet der Wissenschaft Grundkriterien, dass sie zum Wohl aller dient.